STRAIGHT SIPS: Glen Ardoch Scotch Whisky


Glen Ardoch Scotch Whisky


 

Für 10,99 € in einem wiener Discounter-Regal gefunden, habe ich mich direkt über die Tatsache gefreut, dass sich hier nicht etwa um einen Mystery Malt handelt, sondern man als Kunde gleich erkennt, dass es sich um eine alterlose Abfüllung aus dem Hause Deanston handelt.

 

Holz, grüne Äpfel, leichte Schärfe. Zimt, etwas Haselnuss, untermalt von einer leichten Fruchtigkeit und Sandelholz ist das, was die Nase bietet.

Ähnlich gestaltet sich der Geschmack, allerdings mit einer leicht malzigen Bitterkeit.

Der etwas zu kurz geratene Abgang, weist noch einmal eine merkliche Schärfe auf, nebst grünen Äpfeln und einer interessanten Rußigkeit.

 

Ein kurzes Fazit: Für den genannten Preis ein guter Whisky, aber dennoch kein Everyday-Whisky, da man sich wohl spätestens am dritten Tag ein wenig mehr Komplexität wünschen würde.

 

Für mich persönlich ist diese Abfüllung übrigens interessanter, als beispielsweise der Deanston Virgin Oak.

 

Text: Manu


For € 10.99 discovered on a vienna discounter shelf, I was pleased directly by the fact that this is not a mystery malt, but as a customer you immediately recognize it is an unkempt bottling from the house Deanston.

 

Wood, green apples, slight sharpness. Cinnamon, some hazelnut, accompanied by a light fruitiness and sandalwood is what the nose offers.

The taste is similar, but with a slightly malty bitterness.

The somewhat too short finish, shows once again a noticeable sharpness, together with green apples and an interesting sootiness.

 

A short conclusion: For the price mentioned a good whisky, but still no everyday whisky, since you would probably want a little more complexity at the latest on the third day.

 

Incidentally, for me personally, this bottling is more interesting than, for example, the Deanston Virgin Oak.

 

Text: Manu