STORK CLUB SINGLE MALT


stork club single malt


Stärke:

47% vol.

 

Alter:

Unbekannt

 

Kategorie:

Single Malt

 

Fässer:

Ex-Bourbon, Ex-Sherry, Wein

 

Preis:

47,90 €/0,5 l

 

Gekauft bei:

Bestwhisky, Stuttgart

 

Glas:

Glencairn

 

Farbe:

Stroh

 

Nase:

Äpfel, Zimt und Kräuter gehen Hand in Hand mit kräftiger Süße, Vanille- und Zitrusnoten. Karamellüberzogene Cookies, Pflaume und Minze. Halleluja... riecht das lecker!

 

Geschmack: 

Erneut melden sich ausgeprägte Zitrusnoten, die mit einer süßen, malzigen Vanille spielen. Noten, die an Leder erinnern, bringen eine weitere Facette ins Spiel.  

 

Abgang:

Chili, süße Eiche und ein leckerer Apfelstrudel, werden auch im Abgang von einer dezenten Ledernote begleitet.

 

Last Drop:

Süß, mit Zimt und Malz

  

Fakten zum Whisky

Dieser gute Tropfen stammt aus dem Spreewald, genauer gesagt von den Spreedwood Distillers (ehemals "Spreewald Brennerei"). Die Brennerei hat neben diesem Single Malt auch noch einen mit 55% vol. recht starken Rye Whiskey in ihrem Kernsortiment, den wir bereits verkosteten, wie unter diesem Link nachzulesen ist.

 

Unser Eindruck

Für das schätzungsweise relativ junge Alter dieses Whiskys, brennt er mit seinen 47% vol.  nicht ein kleines Bisschen. Weder in der Nase, noch im Mund. Bemerkenswert ist unserer Meinung nach der Abgang. Die erwähnte Chilinote zeigt sich erst, wenn der Whisky den Mund bereits verlassen hat und in Richtung Speiseröhre unterwegs ist. Quasi rückwirkend meldet sich plötzlich eine wärmende Chilinote auf der Zunge, was dazu führte, dass das ein oder andere Fragezeichen im Zimmer umher flog. Genau wie beim Stork Club Rye, können wir hier ein positives Fazit ziehen. Lecker!